• Vom BurgBerg auf den Baumwipfelpfad
    Blick von BurgBerg auf den Baumwipfelpfad

(harz-infos) Hoch hinaus geht es seit Mai 2015 auf dem Baumwipfelpfad Harz in Bad Harzburg. Jung und jung gebliebene, Familien, Senioren und Menschen mit Behinderung haben auf dem ersten Baumwipfelpfad des Harzes und Niedersachsens die Möglichkeit, barrierefrei die Natur aus einer völlig neuen Perspektive kennen zu lernen. Niedersachsens erster Baumwipfelpfad Harz in Bad Harzburg.

Am Fuße des Burgbergs, mitten im Kurpark Bad Harzburgs gelegen, startet der rund einen Kilometer lange Pfad und führt den Gast auf bis zu 26 Metern Höhe durch die alten Baumkronen des Kalten Tals. Dabei erfährt der Besucher Informatives zur Holzwirtschaft, Natur und Umwelt. Einzigartig unter den Baumwipfelpfaden Deutschlands ist er auch aufgrund seiner Geologiestation, die anhand einer Felswand die Gesteinsschichten des Harzes erklärt. Zudem führt der Pfad über einen Teich, gewährt Ausblicke in den Nationalpark Harz und gibt letztlich einen Einblick in die spannende Tier- und Pflanzenwelt des nördlichsten Mittelgebirges Deutschlands. Fehlen darf dabei natürlich nicht der Luchs oder die Wildkatze, die zu den Wappentieren Bad Harzburgs geworden sind. Ebenso spielt die Geschichte des Harzes eine Rolle, so erzählt die Kiepenfrau Wally, wie das Leben der als Harzer Kamele bekannten Frauen war.

30 m lange Hängebrücke im Mai 2017 eröffnet

Pünktlich zum zweiten Geburtstag am 06. Mai 2017 eröffnete Olaf Lies, der damalige niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr eine rund 30 m lange Abenteuer-Hängebrücke, die zwei Punkte auf dem Pfad miteinander verbindet. Die Hängebrücke ist eine Erlebnishängebrücke mit Balancierbalken, Seilen, Leitern un vieles mehr, die den Mut der Nutzer testet und gleichzeitig für Spannung sorgt.

33 Erlebniselemente auf den Plattformen

Auf 18 Plattformen und Brücken findet der Gast 33 verschiedene Erlebniselemente, Ruhestationen und Wissenswertes vor. Thematische Führungen zu Insekten, der Natur oder Nachtführungen sind dabei nur ein kleiner Teil des Jahresprogramms. Beliebt sind beispielsweise auch das Wipfelleuchten oder die Wipfelweihnacht, bei denen mit Illuminationen, Akrobatik und Kulinarik geworben wird.

SKYWALK – Glassteg sorgt seit März 2016 für zusätzliches Adrenalin

Im März 2016 konnte ein ca. 15 Meter lange frei schwingender Steg, mit ca. vier Metern Glasboden und Geländer sowie eine zusätzliche Einhausung unterhalb der obersten Plattform des Baumwipfelpfades in Betrieb genommen werden. Das Erlebnis an exponierter Stelle ermöglicht nochmals eine weitere Dimension des Höhengefühls auf dem Baumwipfelpfad auf ca. 26 Metern Höhe. Der Glassteg wurde an die oberste Plattform des Baumwipfelpfades gebaut und sorgt bei dem ein oder anderen Besucher für einen besonderen Adrenalinkick, denn der Steg wackelt ein wenig und verursacht Kribbeln in der Magengegend, nicht zuletzt aufgrund des freien Blicks nach unten
Urknall erfreut die Besucher des Baumwipfelpfads

Pünktlich zum einjährigen Geburtstag nahm Daniela Behrens, Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den so genannten Urknall in Betrieb. Dabei handelt es sich um 15 zusätzliche Stationen, die sich in der 300 m langen Eingangskrone des Baumwipfelpfades befinden. Der Urknall behandelt die Themen Entstehung des Universums, der Erde und des Lebens. Es erfolgt so der Lückenschluss zu den bereits bestehenden Stationen auf dem 700 m langen Pfad, die sich auf die Natur und Kultur des Harzes im Hier und Jetzt beziehen. Im Urzeittunnel auf dem Baumwipfelpfad wird der Besucher durch Lichteffekte in den Urknall zurück versetzt. Ein weiteres Highlight ist der durch die Fels-Werke gesponserte „Goniatit“. Dabei handelt es sich um eine Gesteinsplatte in der sich eine seltene Anhäufung von Fossilien befindet. Auch die Kleinsten kommen nicht zu kurz, so sind im Urzeittheater Dinosauerier zu bestaunen, der Gast erfährt noch einmal mit Hilfe von Tiersilhouetten wie unterschiedlich groß eine Maus, der Luchs, ein Wildschwein, ein Hirsch oder ein Kauz ist. Nicht fehlen darf als letzte Station die Entwicklung des Menschen.

Über den Baumwipfelpfad Harz

Der Baumwipfelpfad Bad Harzburg ist ein Projekt der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH. Betrieben wird er durch die HarzVenture GmbH – die Erlebnismanufaktur. Der Pfad ist ganzjährig geöffnet.

Von April bis Oktober ist er von 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr erlebbar und
von November bis März von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Der Baumwipfelpfad ist ein barrierefreies Angebot. Menschen mit Rollator, Rollstuhl oder auch junge Familien mit Kinderwagen können den Pfad ohne Probleme erleben. Weitere Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie im Downloadbereich. Zertifiziert wurde der Baumwipfelpfad nach den Richtlinien der Initiative “Reisen für Alle”.

Erfahren Sie mehr unter: www.baumwipfelpfad-harz.de

Adresse & Kontakt Baumwipfelpfad Harz

Baumwipfelpfad Harz
Nordhäuser Str. 2b
38667 Bad Harzburg

Telefon: +49(0)5322 8777920
Telefax: +49(0)5322 8777921
E-Mail: info@bwp-harz.de

Parkplätze Baumwipfelpfad Harz

Unmittelbar an der Tourist-Information, Nordhäuser Str. 4 sowie einen Parkplatz rund 5 Minuten fußläufig vom Ticketverkauf entfernt (Nordhäuser Str. 12b).

Öffentliche Verkehrsmittel
Der Pfad ist in unmittelbarer Nähe zur Stadt Bad Harzburg gelegen. Der Ticketverkauf befindet sich direkt im BurgBergCenter an der Seilbahn-Talstation. Nach ca. 200 m folgt die Einstiegskrone. Bad Harzburg verfügt über einen Bahnhof. Ab hier ist der Pfad in 20 Minuten fußläufig erreichbar. Weiterhin fahren Buslinien der KVG direkt zur Haltestelle Burgbergbahn.

Restaurant Sagenhaft

Seit Mai 2016 gibt es das neue BurgBergCenter sowie die Gastronomie „Sagenhaft“. Ca. 50 Sitzplätze hat das neue Restaurant direkt am neuen Ticketcenter. Die Indoor-Gastronomie ist eine Selbstbedienungsgastronomie, die eine Ergänzung zum vorhandenen Wipfel-Biergarten direkt am Pavillon im Kurpark darstellt. Zwischen sagenumwobener Bergwildnis des Nationalparks Harz und der Harzsagenhalle auf dem geschichtsträchtigen Burgberg begrüßen wir Sie im Sagenhaft.

Zauberhafte Geschichten und regionale Gerichte holen Sie ab aus Stress und Alltag in eine Auszeit im Sagenhaft. Die Mythen, Märchen und Sagen des Harzes inspirierten uns – auf die Region bezogene Zutaten verbinden wir mit hiesigen Sagen und Plätzen. Damit Sie Ihre „Sagenhaft“en Geschichten auch gern weiter erzählen, hoffen wir, dass es Ihnen bei uns gefällt und vor allem gut schmeckt. Sie haben dazu verschiedene Wahlmöglichkeiten, die wir mit Fantasie und Freude am Fabulieren für Sie ausgewählt haben.Und wir wünschen Ihnen ebensoviel Freude beim Schnabulieren. Der wilde Jäger oder Krodoburger? Süße oder wilde Kartoffeln? Teufelssoße oder lieber Mango-Curry? Das perfekte Mahl ist keine Hexerei. Jetzt liegt es an Ihnen: Entscheiden Sie, was Ihnen am besten schmeckt. Die Speisekarte finden Sie auf der Website des Sagenhaft. Das Sagenhaft-Team freut sich auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten Restaurant Sagenhaft

Montag bis Mittwoch von 11.00 bis 18.00 Uhr (warme Küche 12.00 – 17.00 Uhr)
Donnerstag bis Sonntag von 11.00 bis 21.00 Uhr (warme Küche 12.00 bis 20.00 Uhr)

Quelle: Pressemitteilung Baumwipfelpfad Harz.
Bildquelle: Baumwipfelpfad Harz und Redaktion harz-infos.

Adresse & Kontakt

Unsere Adresse

Nordhäuser Str. 2b bad harzburg

GPS

51.8710661, 10.559422400000017

Telefon

-

E-Mail

-

Reviews

Bewertung abgeben

Service, Freundlichkeit
Geschmack, Frische
Angebotsauswahl
Wartezeit
Preis-Leistung
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed