Die 5. Kaiserbüste für den Blankenburger Berggarten

Die 5. Kaiserbüste für den Blankenburger Berggarten

(harz-infos.de) Die 5. Kaiserbüste für den Blankenburger Berggarten. Am 5. Juni 2018 wurde im Blankenburger Berggarten eine weitere, restaurierte Kaiserbüste eingeweiht. Gemeinsam enthüllten Birgit Walsch, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung und Thomas Braumann, Kommunalreferent des Stromnetzbetreibers Avacon AG, die Büste des römischen Kaisers Vespasian.

Dank der Initiative der Avacon AG konnte bereits die fünfte Säule samt Büste an ihren angestammten Platz zurückkehren. „Es ist schön, jedes Jahr hier zu sein, und eine echte Freude, die Stiftung Barocke Schlossgärten und Parks in Blankenburg (Harz) unterstützen zu können“, so Braumann. „Auf diese Weise möchten wir auch unsere Verbundenheit zur Stadt und der Region zum Ausdruck bringen.“

Birgit Walsch bedankte sich ausdrücklich für die erneute Unterstützung. Ihr Dank galt auch Simone Henn-Burau, Chefin der Steinservice GmbH aus Magdeburg. Die Mitarbeiter des Unternehmens hatten die Büste samt Säule wiederhergestellt. „Für uns ist das ein besonders schönes Referenzprojekt“, so Henn-Burau.

Ursprünglich standen zwölf Büsten römischer Kaiser im Berggarten. 2003 wurde der Kopf des Domitianus gestohlen. Weitere Büsten befinden sich in Privatbesitz oder liegen, teilweise stark beschädigt, im Lages des Stadtarchives. Durch den Kooperationsvertrag mit der Avacon AG sind die Nachbildungen der Figuren möglich geworden. In jedem Jahr wird eine Büste samt Postament wiederhergestellt, die Kosten belaufen sich auf 5.000 Euro pro Kopie.
Kaiser Vespasian regierte von 69 bis zu seinem Tod im Jahr 79. Trotz einer resoluten Steuerpolitik, war er recht beliebt, denn er veranlasste zahlreiche Baumaßnahmen. Der Bau von Straßen und Brücken kurbelte die Wirtschaft an. Zu seinen bekanntesten Projekten gehört das Kolosseum in Rom. Der Legende nach verdanken wir ihm den Spruch „Geld stinkt nicht“. Dieser soll mit der von ihm verordneten Besteuerung öffentlicher Toiletten zusammenhängen.

Stadt Blankenburg (Harz)
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit, Standortmarketing
Harzstraße 3 ||| 38889 Blankenburg (Harz)
Fon: 03944 943-216 ||| Fax 03944 364011
bennet.doerge@blankenburg.de
Die Blütenstadt am Harz im Internet: www.blankenburg.de

Quelle: Pressemitteilung Stadt Blankenburg vom 12.06.2018.
Bildquelle: Bennet Dörge. Im Beisein von Bürgermeister Heiko Breithaupt, enthüllen Birgit Walsch und Thomas Braumann die Büste von Kaiser Vespasian.

Beitrag Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •